Hightech mit Tradition

In eigener Sache:
Vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie versuchen wir, möglichst lange unsere Dienstleistungen für Sie aufrecht zu erhalten. Dies setzt natürlich voraus, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund bleiben.
Wir stellen den persönlichen Kundenverkehr daher in der Geschäftsstelle bis auf Weiteres ein und haben die telefonische Erreichbarkeit in der Geschäftstelle angepasst. Bitte verzichten Sie auf persönliche Besuche und prüfen Sie, ob sich Ihr Anliegen stattdessentelefonisch, postalisch oder per E-Mail erledigen lässt. Sie minimieren dadurch auch Ihr eigenes Ansteckungsrisiko.

Informationen des BIV-OT zu COVID 19:
Informationen für Mitglieder
Allgemeine Informationen

Der Landesinnung für Orthopädietechnik gehören insgesamt 53 Meisterbetriebe in Berlin und Brandenburg an. Die erste Innung dieses Gewerkes in Berlin wurde 1655 gegründet. Heute engagiert sich die Landesinnung in erster Linie in der Förderung und Weiterentwicklung des handwerklichen Knowhows der derzeitigen und künftigen Orthopädietechnik-Mechaniker: Sie ist durch überbetriebliche Lehrgänge und Prüfungen an der Ausbildung im Ausbildungsberuf Orthopädietechnik-Mechaniker beteiligt und berät ihre Mitglieder in Ausbildungsfragen.

Als Körperschaft des Öffentlichen Rechts führt die Landesinnung die Gesellenprüfungen in Berlin und Brandenburg durch. Darüber hinaus arbeiten Mitglieder der Landesinnung mit im Meisterprüfungsausschuss für das Orthopädietechniker-Handwerk.

Organisatorisch ist die Landesinnung eingebunden in den Fachverband für Orthopädietechnik und Sanitätsfachhandel Nordost e.V.

Einen Innungsbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie >> hier.

Aktuelle Informationen und den Weg zu Umsetzungshilfen zur EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) finden Sie auf den Seiten des Fachverbands für Orthopädietechnik und Sanitätsfachhandel Nordost e.V. unter Service – MDR